Mara Pairan – Gesunde Produktivität

Meine Bucketlist

In diesem Artikel teile ich meine persönliche Bucketlist mit dir! Eine Bucketlist ist eine Liste von Dingen, die man in seinem Leben unbedingt tun oder erleben möchte, bevor man „den Löffel abgibt“. Aus diesem Grund gibt es auch das Synonym „Löffelliste„. Der Begriff Bucketlist kommt von der englischen Redewendung „Kick the bucket“ , einem umgangssprachlicher Ausdruck fürs Sterben.

Eine Bucketlist oder Löffelliste ist eine Art Lebensziel-Liste, die dir helfen kann, dein Leben so zu planen und zu organisieren, damit du am Ende alles erlebt hast, was dir wichtig ist und das du am Ende deines Lebens nicht sagst „ach hätte ich doch mal…“.

>> Falls du noch keine Ahnung hast, was auf deiner Bucketlist stehen könnte, habe ich noch über 350+ Ideen für deine Löffelliste gesammelt. Dort findest du eine umfangreiche Ideensammlung für Reiseziele, sportliche Herausforderungen, kulturelle Erlebnisse, kleine Mutproben und großen Abendteuer.

In diesem Beitrag werde ich nun meine persönlichen Ziele und Wünsche teilen, die ich unbedingt noch in meinem Leben erreichen möchte. Lass dich gerne davon inspirieren und falls du die Möglichkeit hast, mich bei einem Ziel zu unterstützen, schreib mir jederzeit gerne!

Bucketlist: Notizbuch mit großer Überschrift "life goals"

Meine Bucketlist

  • Blut spenden ✔️(2012) Meine erste Spende habe ich ein paar Monate nach meinem 18. Geburtstag gemacht, damals beim Deutschen Roten Kreuz. Während meines Studiums war ich bei Haema, und später beim Universitätsklinikum Leipzig spenden. Wenn du auch spenden gehen möchtest, kannst du einfach auf die Website des DRK gehen und nach einem Spendetermin bei dir in der Umgebung schauen. In größeren Städten sind Universitätskliniken super Ansprechpartner.
    • Neues Ziel: So viele Konserven gespendet haben, wie ich Lebensjahre alt bin; aktueller Stand: 25 Konserven / 29 Jahre alt
Blutspendeausweis vom Deutschen Roten Kreuz
Mein Blutspendeausweis
  • Plasma spenden ✔️(2013) Ich war während meines Studiums in Leipzig mehrmals bei Haema spenden um mir ein bisschen Geld dazu zu verdienen. In den 3 Jahren während des Bachelors war ich insgesamt 11x Plasma spenden. Besonders angenehm fand ich es nie und es dauert viel länger als eine Blutspende.

  • Motorradführerschein machen ✔️(2018)
Frisch nach der bestandenen Motorradprüfung 🙂
  • Uni-Abschluss (Master) ✔️(2018)
    • Neues Ziel: Approbation! ✔️(2023)
Ich mit meiner Masterarbeit im Sommer 2018
Ich & meine Masterarbeit zum Thema „Der letzte macht das Licht aus?!“
  • Lasertag spielen ✔️ (2019)

  • Ballettaufführung besuchen ✔️ (2020) Ich war im Staatsballett Berlin und fand es richtig schön!
Meine Bucketlist {Eintrittskarte Nussknacker im Staatsballett Berlin}
Eintrittskarte im Staatsballett Berlin für „Der Nussknacker“
  • Eine Vernissage besuchen

  • In einem Helikopter mitfliegen

  • Papier schöpfen

  • Mindestens 10 verschiedene Sorten Obst & Gemüse anbauen und ernten in einem Jahr

  • nur Bücher besitzen, die ich gelesen habe (Sieht aktuell bei den Massen an Fachbüchern nicht realistisch aus… vielleicht besser: Alle Bücher gelesen haben, außer Nachschlagewerke?)

  • Stenografie schreiben

  • ein Planetarium besuchen

  • Paintball spielen

  • Eine „richtige“ Party/Festival veranstalten und damit Geld verdienen

  • Ein Buch schreiben & veröffentlichen (✔️)… zählt die „21-Tage-Produktivitäts-Challenge“? Vielleicht muss ich noch eine ISBN-Nummer besorgen (Jemand ne Ahnung wie das geht?), dann würde es schon zählen, oder?

  • Mit einer Waffe schießen

  • Seife sieden

  • Mutter werden

  • 50-100 Gebärden beherrschen

  • Eine Immobilie/ Wohnung besitzen

  • Einen Handstand ohne Wand machen

  • Boudoir-Shooting machen

  • An einem Pole-Dance-Kurs teilnehmen

  • An einem Mud-Race teilnehmen und ins Ziel kommen

  • eine Kräuterwandung machen

  • Flasche mit einem Feuerzeug öffnen können

  • Mit einem Heißluftballon fliegen

  • Spanisch sprechen

  • Einmal im Jahr 100.000€ Brutto verdienen

  • Spagat machen

  • Durch italienische Gassen schlendern und ganz viel Pizza essen

  • Autogramm von Patrick Rothfuss in meiner Ausgabe von „Der Name des Windes“ haben

  • Mit meinem Business min. 5x in die Presse kommen (Fernsehen, Zeitung, Zeitschriften)→ Aktuell habe ich es ins Fernsehen (Logo!), die Tageszeitung (MOZ), ins Radio (YOU FM) und die Hamburger Morgenpost geschafft. Alle Veröffentlichungen kannst du auf meiner Presse-Seite ansehen.

  • Einen Elefanten berühren, der nicht dazu gezwungen wird ✔️(2024) Ich war auf der thailändischen Insel Koh Samui im Elephant Kingdom Sanctury. Eine wirklich schöne Einrichtung, die großen Wert auf das Wohlbefinden und die Autonomie der Tiere legt.
Endlich kann ich diesen Punkt auf meiner Bucketlist abhaken: Ein Elefant berührt mich! Die dunkelhäutige Elefantendame schlingt neugierig ihren Rüssel um mich. Zwei andere Elefanten beobachten aus dem Hintergrund.
  • Echtes indisches Essen essen

  • Eine:n Mitarbeiter:in haben / jemandes Lohn zahlen

  • töpfern

  • durch ein Mais- oder Strohlabyrinth laufen

  • Mindestens 1 Land in jedem Kontinent besichten (Europa: ✔️, Asien: ✔️; Afrika, Australien, Südamerika, Nordamerika: ❌)

  • bei einem Line Dance mitmachen

  • Bei einer Fundsachenversteigerung etwas cooles ergattern

  • Glamping (Das ist ne Mischung aus Camping + Glamour; draußen Schlafen finde ich schön, auf ner Luftmatratze schlafen ist aber der Horror!)

  • einen Film in einem Autokino ansehen

  • Zorbing (das ist dieses Ding, wo man in einer fetten Plastik-Gummi-Kugel drin ist)

  • Fallschirmspringen

  • Als Erwachsene in einen Freizeitpark fahren

  • eine Schitzeljagd machen, die für mich personalisiert wurde ✔️(2023)

  • Bei Foodsharing die 5-Tonnen-Grenze von gerettete Lebensmittel knacken (Stand 04/2023: 4.376kg)

  • To be continued …

Was steht auf deiner Bucketlist? Haben wir vielleicht sogar Gemeinsamkeiten? Schreibe es in die Kommentare!


Ich bin Expertin für Gesunde Produktivität. Als studierte Psychologin weiß ich ganz genau, wie menschliches Verhalten funktioniert und auch, wie es sich (mühelos) verändern lässt. 

Die unendliche To-do-Liste abarbeiten und dabei noch Zeit für Freizeit und Hobbys haben ist eine echte Herausforderung. Aber mit den richtigen Methoden viel einfacher – ich zeige dir wie es geht!

Über mich und zum Anti-Aufschiebe-E-Book.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen